Einsatzübung "Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen"

Mit der Einsatzmeldung "Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen" fand am 12. April eine Einsatzübung für die FF Münzkirchen und FF Schießdorf statt. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde von Einsatzleiter HBI Mayr Peter folgende Lage festgestellt: Zwei Fahrzeuge mit insgesamt 6 eingeschlossenen Personen kamen auf einer abschüssigen Bachböschung zum Erliegen. Im Fahrzeug 1 waren zwei Personen eigeschlossen - eine davon verletzt, im Fahrzeug 2 waren vier Personen unverletzt eingeschlossen. Unverzüglich wurden Einsatzkräfte zur Personenbetreuung abgestellt, der Brandschutz aufgebaut und die Fahrzeuge gesichert. Zeitgleich begannen die Einsatzkräfte mit der Menschenrettung aus dem ersten Fahrzeug, da die verletzte Person oberste Priorität hatte. Im nächsten Schritt versuchte die zweite Gruppe mit Brechstange, Force-Rettungsgerät und Säbelsäge Zugang zu den Unfallopfer im zweiten Fahrzeug zu schaffen. Nachdem aus dem ersten Fahrzeug beide Menschen gerettet wurden, wurde das hydraulische Rettungsgerät auch beim zweiten Fahrzeug eingesetzt und es konnten alle Personen aus dem stark deformierten Fahrzeug gerettet werden.

Der Dank gilt den Organisatoren der Übung OBI Wallner Stefan und OBI Humer Simon, sowie der Gemeinde Münzkirchen und der Firma Froschauer für die Unterstützung bei der Vorbereitung mit dem LKW samt Kran.