02-B01: Brandeinsatz

Am Mittwoch, 07. Februar 2018 wurden um 20:54 Uhr die Feuerwehren Aschenberg, Rain, St. Roman und Stadl zu einem Einsatz mit der Alarmmeldung „Brand Gewerbe, Industrie“ in die Ortschaft Simling, Gemeinde St. Roman gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand eine Halle eines Landmaschinenbetriebes in Vollbrand. Aufgrund des Brandumfanges und der starken Rauchentwicklung wurden folglich Alarmstufe 2 ausgelöst und somit wurde unter anderem auch unsere Wehr und die FF Münzkirchen um 21:06 Uhr nachalarmiert.

Nach etwas längerer Anfahrtszeit trafen beide Wehren um ca. 21:30 Uhr gleichzeitig am Einsatzort ein. Während mittels drei verschiedenen Wasserteichen die Löschwasserversorgung für die Löschfahrzeuge sichergestellt wurde, wurde bereits unter Einsatz von schwerem Atemschutz mehrere Löschangriffe von außen gestartet. Hierzu mussten mehrere hundert Meter Leitungen verlegt werden.

Unsere Aufgabe bestand darin, eine Zubringerleitung zu verlängern und den Außenangriff mittels B und C-Strahlrohren von der Gebäuderückseite vorzunehmen. Durch den massiven, umfassenden Löschangriff und durch den Einsatz von insgesamt 7 Atemschutztrupps, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Mittels Teleskopmastbühne der Feuerwehr Engelhartszell wurden die Löscharbeiten von oben unterstützt und ein Schaumteppich über die gesamte Halle aufgetragen. Letzte Glutnester wurden mittels Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Ein Atemschutzschutzsammelplatz wurde eingerichtet und die Atemschutzflaschen wurden durch das Atemschutzfahrzeug der Feuerwehr Schärding noch an Ort und Stelle gefüllt. Nach ca. 3 Stunden konnten die Feuerwehren vom Brandherd abrücken. Insgesamt standen 10 Feuerwehren mit 130 Kameraden und 14 Fahrzeugen im Einsatz. Über die Brandursache wurden seitens der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

© 2020 by Freiwillige Feuerwehr Schiessdorf