02/B01 = Brandeinsatz

Am Dienstag, den 18.April 2017, heulten kurz nach Mitternacht die Sirenen bei den fünf Münzkirchner Feuerwehren auf. Bei einem Landwirt in der Ortschaft Ficht ging aus unbekannter Ursache der Stall in Flammen auf. Trotz der frühzeitigen Erkennung und Alarmierung, stand der Stall bei Ankunft der ersten Feuerwehren bereits in Vollbrand. Schon bei der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde richtigerweise Alarmstufe 2 ausgelöst und somit weitere Feuerwehren alarmiert. Nach und nach waren letztendlich 12 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen – darunter die TMB Andorf - und über 140 Einsatzkräfte vor Ort, welche von Einsatzleiter HBI Strasser Thomas koordiniert wurden. Durch den massiven Aussen- und Innenangriff sowie den Einsatz der Hochleistungslüfters konnten die Kühe, Kälber und Stiere im Stall gelassen werden, da diese durch eine Massivdecke vor den Flammen und Hitze geschützt waren.

Unsere Aufgabe war es, gemeinsam mit anderen Feuerwehren die Zubringerleitung vom Fichtbach zum Einsatzort zu bringen. Weiters stellte unsere Feuerwehr einen Atemschutztrupp. Nachdem die letzten Feuerwehren so gegen 05.00h wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken konnten, blieben die Feuerwehr Eisenbirn, Münzkirchen und Schießdorf noch den ganzen Tag am Einsatzort um bei der Brandwache, Brandursachenermittlung, Abrissarbeiten und dem Abräumen des immer wieder aufflammenden Heustockes mitzuhelfen. Um ca. 16.45 war den endgültig der Einsatz abgeschlossen und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Insgesamt standen von unserer Wehr insgesamt 14 Kameraden im Einsatz!

© 2020 by Freiwillige Feuerwehr Schiessdorf